Lammhaxe Pierna de Cordero al Horno

Hammel - Lammhaxe

Pierna de Cordero al Horno nach meiner Art -

Die Lamm­ha­xe spa­ni­sche Art, auch bekannt als „Pier­na de Cor­de­ro al Hor­no“, ist ein köst­li­ches und tra­di­tio­nel­les Gericht der spa­ni­schen Küche. Die­se Zube­rei­tungs­art ver­leiht dem zar­ten und saf­ti­gen Fleisch der Lamm­ha­xe eine beson­de­re Note und macht es zu einem wah­ren Gaumenschmaus.

Um die Lamm­ha­xe spa­ni­sche Art zuzu­be­rei­ten, wer­den zunächst die Lamm­ha­xen mit viel Knob­lauch, Ros­ma­rin, Thy­mi­an, Salz und Pfef­fer ein­ge­rie­ben, mit Zitro­nen­schei­ben bedeckt (sie­he Titel­fo­to) und über Nacht im Kühl­schrank mari­niert.

Bis zum nächs­ten Tag sind die Gewür­ze und Zuta­ten in das Fleisch ein­ge­zo­gen. Anschlie­ßend wer­den sie in Oli­ven­öl ange­bra­ten, um eine knusp­ri­ge Krus­te zu erhal­ten. Danach wer­den die Lamm­ha­xen mit Gemü­se wie Zwie­beln, Karot­ten und Papri­ka in einem Brä­ter geschich­tet und mit Rot­wein abgelöscht.

Das Gan­ze wird dann im Ofen lang­sam gegart, bis das Fleisch bei 200° C (Heiß­luft 180° C) zart und saf­tig ist und sich vom Kno­chen löst. Der Rot­wein ver­leiht dem Gericht eine aro­ma­ti­sche Note und sorgt für eine köst­li­che Sau­ce, die per­fekt zu den Lamm­ha­xen passt. 40 Minu­ten vor Ende des Gar­vor­gang wer­den in Wür­fel geschnit­te­ne rohe Kar­tof­feln beigefügt.

Ser­viert wird die Lamm­ha­xe spa­ni­sche Art tra­di­tio­nell mit Kar­tof­feln oder Reis und einem fri­schen Salat. Bei mir gab es grü­ne Boh­nen mit Speck­wür­fel und gewür­fel­te Zwie­beln als Bei­la­ge. Ein Glas Rot­wein run­det das Geschmacks­er­leb­nis ab und lässt einen Hauch von Spa­ni­en auf den Tel­ler zaubern.

Bohnen

Die Lamm­ha­xe spa­ni­sche Art ist ein Gericht, das Genuss und Tra­di­ti­on ver­eint und sowohl für beson­de­re Anläs­se als auch für gemüt­li­che Aben­de zu Hau­se geeig­net ist. Pro­bie­ren Sie es aus und lass dich von den Aro­men Spa­ni­ens ver­zau­bern! ¡Buen provecho!

Über Manfred Betzwieser 68 Artikel
Begeisterter Hobbykoch und Gourmet. Seit 25 Jahren auf La Palma (Kanarische Inseln) zu Hause und oft am Herd.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Sag deine Meinung oder verrate dein Lieblingslokal