Apfelkuchen mit Sauerrahmteig

Desserts wie Apfelkuchen sind beliebt -

Apfel­ku­chen Rezep­te in sei­nen unzäh­li­gen Vari­an­ten zäh­len sicher­lich zu den belieb­tes­ten Obst­ku­chen – und das ganz zu Recht. Er ist ein­fach und schnell zube­rei­tet und schmeckt noch dazu vor­züg­lich. Auf La Pal­ma wird durch die Zuga­be von Zucker und/oder Honig dar­aus eine süße Lecke­rei gemacht.

Wer es nicht ganz so kalo­rien­las­tig haben möch­te, wählt einen Sau­er­rahm­teig. Dazu brau­chen wir 500 g Mehl, 450 g Sau­er­rahm, 375 g But­ter und eine Pri­se Salz. Wer noch gemah­le­ne Nüs­se in oder spä­ter auf den Teig geben möch­te, kann dies tun. Der Teig soll eine Stun­de im Kühl­schrank ruhen, bis wir die Grund­plat­te auf dem Back­blech for­men. Um ein Fest­ba­cken am Blech zu ver­mei­den, ein Back­pa­pier unterlegen.

Schnell und einfach zubereitet

Dulce - Apfelkuchen

Rund 2 Kilo­gramm saf­ti­ge Äpfel wer­den in Schei­ben geschnit­ten und der Teig dick belegt. Dar­über kommt dann die zwei­te Sauerrahm-Teigplatte.

Das Blech kommt auf die mitt­le­rer Schie­ne in den auf 180° C vor­ge­heiz­ten Back­ofen. Hier ver­weilt unser Apfel­ku­chen für rund 35 Minu­ten, bis er je nach Wunsch brau­ne Far­be ange­nom­men hat.

Ist der Kuchen geba­cken, bekommt er noch eine dün­ne Lasur Zucker, mit einem Löf­fel Was­ser und dem Saft einer hal­ben Zitro­ne ver­mischt, als Überzug.

So sieht der fer­ti­ge Apfel­ku­chen nun aus und kann pro­biert wer­den. Der glei­chen Teig kann auch mit Pflau­men oder Nis­pe­ros belegt wer­den. Bei den Nis­pe­ros wür­de ich noch etwas Honig auf die Früch­te geben, da sie von Natur aus etwas säu­er­lich schme­cken. Zu Almen­d­ra­dos (Man­del­ge­bäck) oder den haus­ge­mach­te Chur­ros oder der kana­ri­schen Bien­mesa­be kom­men noch Beiträge.

Über Manfred Betzwieser 69 Artikel
Begeisterter Hobbykoch und Gourmet. Seit 25 Jahren auf La Palma (Kanarische Inseln) zu Hause und oft am Herd.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Sag deine Meinung oder verrate dein Lieblingslokal