Papaya – eine Vitaminbombe

Frucht - Papaya

Papaya – Die exotische Frucht mit vielen gesundheitlichen Vorteilen -

Die Papa­ya ist eine exo­ti­sche Frucht, die nicht nur köst­lich schmeckt, son­dern auch zahl­rei­che gesund­heit­li­che Vor­tei­le bie­tet. Mit ihrer leuch­tend oran­ge­far­be­nen Scha­le und dem saf­ti­gen, süßen Frucht­fleisch ist sie nicht nur ein Genuss für die Sin­ne, son­dern auch eine wah­re Vitaminbombe.

Eine der bemer­kens­wer­tes­ten Eigen­schaf­ten der Papa­ya ist ihr hoher Gehalt an Vit­amin C. Eine ein­zi­ge Frucht kann den täg­li­chen Bedarf an die­sem wich­ti­gen Vit­amin decken, das für ein star­kes Immun­sys­tem und gesun­de Haut bekannt ist. Vit­amin C ist auch ein star­kes Anti­oxi­dans, das den Kör­per vor schäd­li­chen frei­en Radi­ka­len schützt.

Woher kommt die Frucht?

Die Cari­ca papa­ya ist eine krau­ti­ge Pflan­ze der Gat­tung Cari­ca in der Fami­lie der Cari­caceae. Sei­ne Frucht ist all­ge­mein als Papa­ya, Papayón, Frucht­bom­be, Olo­co­tón, Papayo, Mamón, Leche­sa oder Lecho­za bekannt. Cari­ca vom grie­chi­schen „kari­ke“, Name eines Feigenbaums.

Nor­mal ist die gro­ße tro­pi­sche Frucht in Mexi­ko behei­ma­tet und wird auch auf La Pal­ma und den Kana­ri­schen Inseln, wie vie­le ande­re exo­ti­sche Pflan­zen ange­baut. Sei­ne Nähr­stof­fe bestehen haupt­säch­lich aus schnell absor­bier­tem Zucker (umso mehr, je rei­fer die Frucht ist). Der Pro­te­in- und der Fett­ge­halt ist nied­rig. Dies unter­schei­det es von ölhal­ti­gen Früch­ten, die haupt­säch­lich Fet­te liefern.

Dar­über hin­aus ent­hält die Papa­ya auch eine beträcht­li­che Men­ge an Vit­amin A, das für die Gesund­heit der Augen und die Erhal­tung einer gesun­den Haut wich­tig ist. Vit­amin A ist auch für das Wachs­tum und die Ent­wick­lung von Zel­len und Gewe­ben unerlässlich.

Ein wei­te­rer gesund­heit­li­cher Vor­teil der Papa­ya ist ihr hoher Gehalt an Bal­last­stof­fen. Bal­last­stof­fe sind wich­tig für eine gesun­de Ver­dau­ung und kön­nen Ver­stop­fung vor­beu­gen. Sie tra­gen auch zur Auf­recht­erhal­tung eines gesun­den Cho­le­ste­rin­spie­gels bei und kön­nen das Risi­ko von Herz­er­kran­kun­gen reduzieren.

Neben den Vit­ami­nen und Bal­last­stof­fen ent­hält die Frucht auch Enzy­me wie Papain und Chy­mo­pa­pain, die bei der Ver­dau­ung hel­fen kön­nen. Die­se Enzy­me kön­nen den Abbau von Pro­te­inen unter­stüt­zen und die Ver­dau­ung erleichtern.

Die Papa­ya ist auch reich an Anti­oxi­dan­ti­en wie Beta-Caro­tin, Lyco­pin und Fla­vo­no­iden. Die­se Anti­oxi­dan­ti­en kön­nen Ent­zün­dun­gen im Kör­per redu­zie­ren und das Risi­ko von chro­ni­schen Krank­hei­ten wie Krebs und Herz­er­kran­kun­gen verringern.

Um die gesund­heit­li­chen Vor­tei­le der Papa­ya zu nut­zen, kann man sie ein­fach roh essen oder zu Smoothies, Sala­ten oder Des­serts hin­zu­fü­gen. Sie kann auch zu Säf­ten oder Mar­me­la­den ver­ar­bei­tet werden.

DR.ZERO Zer­klei­ne­rer Elek­trisch mit 2 Mix­be­häl­ter 500W Mul­ti­zer­klei­ne­rer 1.2L&0.6L 2 Geschwin­dig­keits­stu­fen 4 Edel­stahl­mes­ser Uni­ver­salzer­klei­ne­rer für Fleisch Zwie­beln Baby­nah­rung Obst Gemüse

Ins­ge­samt ist die Papa­ya eine exo­ti­sche Frucht, die nicht nur köst­lich schmeckt, son­dern auch vie­le gesund­heit­li­che Vor­tei­le bie­tet. Also, war­um nicht mal eine Papa­ya pro­bie­ren und von ihren gesund­heit­li­chen Vor­tei­len profitieren?

Über Manfred Betzwieser 68 Artikel
Begeisterter Hobbykoch und Gourmet. Seit 25 Jahren auf La Palma (Kanarische Inseln) zu Hause und oft am Herd.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Sag deine Meinung oder verrate dein Lieblingslokal