Köstliches Carne de Cabra – Ziegenfleisch

Ziegenfleisch - Carne de Cabra

So gelingt die Zubereitung von Carne de Cabra -

Zie­gen­fleisch, auch bekannt als Car­ne de Cabra, ist eine köst­li­che und viel­sei­ti­ge Fleisch­sor­te, die in vie­len Küchen auf der gan­zen Welt, auch auf La Pal­ma, beliebt ist. Es zeich­net sich durch sei­nen inten­si­ven Geschmack und sei­ne zar­te Tex­tur aus. In die­sem Bei­trag wer­de ich euch zei­gen, wie ihr Zie­gen­fleisch zube­rei­ten könnt, um ein köst­li­ches Gericht zu kreieren.

Bevor du mit der Zube­rei­tung beginnst, ist es wich­tig, hoch­wer­ti­ges Zie­gen­fleisch aus­zu­wäh­len. Ach­te dar­auf, dass das Fleisch frisch und von guter Qua­li­tät ist. Du kannst ent­we­der zu dei­nem ört­li­chen Metz­ger gehen oder auf dem Markt nach­fra­gen. Beson­ders zart wird ein Cabri­to, ein Jungtier.

Es gibt ver­schie­de­ne Zube­rei­tungs­me­tho­den für Zie­gen­fleisch, aber eine der belieb­tes­ten ist das Schmo­ren. Hier ist ein ein­fa­ches Rezept, das du aus­pro­bie­ren kannst:

Ich habe den Back­ofen bei 220° C benutzt und das bereits mit Flor de Sal (Salz­blu­me) ein­ge­rie­be­ne Fleisch braun von bei­den Sei­ten ange­bra­ten und anschlie­ßend für den wei­te­ren Gar­vor­gang, die Röh­re auf 180° C zurückgedreht.

Die einzelnen Zutaten:

  • 500 g Zie­gen­fleisch, in Schei­ben geschnitten
  • 1 Zwie­beln, gehackt
  • 3 Knob­lauch­ze­hen, gehackt
  • 2 Karot­ten, in Schei­ben geschnitten
  • 3 Ess­löf­fel mit Mojo suave
  • 1 Ess­löf­fel süßes Paprikapulver
  • 3 Nel­ken
  • 400 g Toma­ten, gewürfelt
  • 250 ml Rotwein
  • 250 ml Rinderbrühe
  • 2 Lor­beer­blät­ter
  • 2 Tee­löf­fel Oregano
  • 1 Tee­löf­fel gemah­le­ner Kümmel
  • Etwas Salz und Pfef­fer nach Geschmack
  • Oli­ven­öl zum Braten

Ziegenfleisch - Carne de Cabra

Anlei­tung:

  1. Das Zie­gen­fleisch mit Salz und Pfef­fer wür­zen. In einer gro­ßen Pfan­ne etwas Oli­ven­öl erhit­zen und das Fleisch dar­in von allen Sei­ten anbra­ten, bis es braun ist. Das Fleisch aus der Pfan­ne neh­men und bei­sei­te stellen.
  2. In der­sel­ben Pfan­ne die Zwie­beln, den Knob­lauch und die Karot­ten anbra­ten, bis sie weich sind.
  3. Das Fleisch wie­der in die Pfan­ne geben und mit Rot­wein ablö­schen. Den Rot­wein etwas ein­ko­chen las­sen, dann die Toma­ten, die Rin­der­brü­he und die Lor­beer­blät­ter und die sons­ti­gen Gewür­ze hinzufügen.
  4. Die Hit­ze redu­zie­ren und das Zie­gen­fleisch zuge­deckt für ca. 2 Stun­den schmo­ren las­sen, bis es zart ist. Gele­gent­lich umrüh­ren und bei Bedarf etwas Was­ser hinzufügen.
  5. Das Gericht mit Salz und Pfef­fer abschme­cken und ser­vie­ren. Du kannst es mit Reis, Kar­tof­feln oder Brot servieren.
Das fer­ti­ge Car­ne de Cabra

Die­ses Rezept ist nur eine Mög­lich­keit, Zie­gen­fleisch zuzu­be­rei­ten. Du kannst es auch gril­len, bra­ten oder in Ein­töp­fen ver­wen­den. Expe­ri­men­tie­re mit ver­schie­de­nen Gewür­zen und Zuta­ten, um dei­nen eige­nen ein­zig­ar­ti­gen Geschmack zu kre­ieren. Dazu habe ich auch ein You­tube-Video aufgenommen.

Buen pro­v­echo

Zie­gen­fleisch ist nicht nur lecker, son­dern auch gesund. Es ist reich an Pro­te­inen, Vit­ami­nen und Mine­ral­stof­fen. Es ent­hält weni­ger Fett als Rind- oder Schwei­ne­fleisch und ist daher eine gute Opti­on für die­je­ni­gen, die auf ihre Ernäh­rung achten.

Also, war­um nicht ein­mal Zie­gen­fleisch aus­pro­bie­ren und ein neu­es kuli­na­ri­sches Aben­teu­er erle­ben? Guten Appetit!

Über Manfred Betzwieser 68 Artikel
Begeisterter Hobbykoch und Gourmet. Seit 25 Jahren auf La Palma (Kanarische Inseln) zu Hause und oft am Herd.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Sag deine Meinung oder verrate dein Lieblingslokal