Quesadillas von El Hierro

Käsekuchen - Quesadillas

Quesadillas eine süße Versuchung -

Unse­re klei­ne kana­ri­sche Nach­bar­insel El Hier­ro ist nicht nur für ihre atem­be­rau­ben­de Land­schaft, die Stil­le und ihre beein­dru­cken­de Natur bekannt, son­dern auch für ihre Ques­adil­las als eine ein­zig­ar­ti­ge kuli­na­ri­sche Nasche­rei. Unter den vie­len tra­di­tio­nel­len Gerich­ten der Insel sind Ques­adil­las eine belieb­te Spe­zia­li­tät, die Besu­cher begeis­tert und ihren Gau­men erfreut.



Ques­adil­las von El Hier­ro unter­schei­den sich jedoch von den bekann­ten mexi­ka­ni­schen Ques­adil­las oder Tacos. Auf El Hier­ro han­delt es sich um eine Art Käse­ku­chen, der nicht nur aus Mehl und Hefe besteht, son­dern auch Eier, Zucker und natür­lich hoch­wer­ti­gen Käse ent­hält. Die Ques­adil­las wer­den in einer spe­zi­el­len Guss­ei­sen­pfan­ne namens „Tar­te­ra“ geba­cken, was ihnen eine ein­zig­ar­ti­ge Form und Tex­tur verleiht.

Käsekuchen
Auch in ande­rer Form und Geschmacks­rich­tung als „Que­so de Almen­dra“ mit Man­deln angeboten

Der Haupt­be­stand­teil der Ques­adil­las von El Hier­ro ist der loka­le Zie­gen­kä­se, der für sei­ne cre­mi­ge Kon­sis­tenz und sei­nen inten­si­ven Geschmack bekannt ist. Die Käse­sor­te, die in der Regel für die Zube­rei­tung ver­wen­det wird, ist der berühm­te „Que­so de Flor“, ein Käse, der aus der Milch von ein­hei­mi­schen Zie­gen­ras­sen her­ge­stellt wird. Die­ser Käse ver­leiht den Süs­sig­kei­ten von El Hier­ro ihren cha­rak­te­ris­ti­schen Geschmack und lässt sie zu einem unver­gess­li­chen Geschmacks­er­leb­nis werden.

Die Zube­rei­tung ist eine wah­re Kunst. Der Hefe­teig wird dünn aus­ge­rollt und mit dem Käse gefüllt. Die Rän­der wer­den dann sorg­fäl­tig ver­schlos­sen, um das Aus­lau­fen des Schmelz­kä­ses wäh­rend des Backens zu ver­hin­dern. Anschlie­ßend wer­den die Ques­adil­las in der Guss­ei­sen­pfan­ne geba­cken, bis sie gold­braun und knusp­rig sind. Die Kom­bi­na­ti­on aus dem zar­ten Teig und dem geschmol­ze­nen Käse im Inne­ren macht die­se Spe­zia­li­tät zu einem kuli­na­ri­schen Genuss.



Überall auf der Insel zu erhalten

Tra­di­tio­nell wer­den Ques­adil­las von El Hier­ro als Des­sert ser­viert, oft beglei­tet von einem Glas süßem Mal­va­sia-Wein, der eben­falls von der Insel stammt. Sie sind jedoch so beliebt gewor­den, dass sie mitt­ler­wei­le auch als Vor­spei­se oder Snack ser­viert wer­den. Auf der Insel fin­det man sie in vie­len Restau­rants und Bars, die die ein­hei­mi­sche Küche authen­tisch präsentieren.

Es ist eine süße Ver­su­chung die auf El Hier­ro seit Gene­ra­tio­nen ver­fei­nert und geba­cken wird. Schon das Wort „Ques­adil­las“ treibt einer ech­ten Her­re­na die Freu­den­trä­nen in die Augen. Von klein auf geges­sen und inzwi­schen süch­tig nach die­sen El Hier­ro Extra.

Mei­nen ulti­ma­ti­ven Geschmacks­test im nach­fol­gen­den Video:

Also, wenn du das nächs­te Mal die kana­ri­sche Insel El Hier­ro besuchst, ver­giss nicht, Ques­adil­las zu pro­bie­ren und das Geschmacks­er­leb­nis zu genie­ßen, das die­se ein­zig­ar­ti­ge Spe­zia­li­tät bietet.

Über Manfred Betzwieser 68 Artikel
Begeisterter Hobbykoch und Gourmet. Seit 25 Jahren auf La Palma (Kanarische Inseln) zu Hause und oft am Herd.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Sag deine Meinung oder verrate dein Lieblingslokal